365 Tage für Sie im Einsatz

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Förste

 

1.) Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit

      Am 21. Januar 2017 um 19:30 Uhr eröffnet der Ortsbrandmeister Peter Meier die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Osterode Ortsteil Förste in der Gaststätte „Zum schwarzen Bären“ in Förste.

      Die Einberufung der Versammlung erfolgte fristgerecht.

Die Tagesordnung liegt auf den Tischen aus.

      Der Ortsbrandmeister begrüßt alle Anwesenden, insbesondere die Gäste Herrn Bernd Fröhlich (Ortsbürgermeister Förste) und Teile des Ortsrates, den stellvertretenden Stadtbrandmeister Reiner Wode, den Ehrenkreisbrandmeister Heinz Gärtner, die Kameraden aus Dorste, Marke, Nienstedt, Eisdorf/Willensen und vom THW, die fördernden Mitglieder, die Altersabteilung mit den Ehrenmitgliedern Walter Beyger, Heinz Eberleh und Helmut Wedemeyer, die Mitglieder des Musikzuges und Frau Petra Bordfeld von der Presse.

      Es wird der im Jahr 2016 Verstorbenen Klaus Brakebusch, Friedhelm Wolff, Harald Kladnik, Karl Bierwirth und Elfriede Dreyer gedacht.

      Von 36 stimmberechtigten Mitgliedern sind 28 anwesend. Die Versammlung ist somit beschlussfähig.

      Beim Einlass wurde eine Umlage in Höhe von 10 € erhoben.

2.) Anträge zur Tagesordnung

Die Tagesordnungspunkte 4. b) und 4.f) werden gestrichen, da beide Sprecher nicht anwesend sind. Tagesordnungspunkt 9. wird auf 5. Vorgezogen, da die Presse noch weitere Termine hat.
4.) Jahresberichte

a) Ortsbrandmeister Peter Meier

Am 31.12.2016 betrug der Mitgliederbestand 413 Mitglieder, davon sind 36 aktiv (5 w / 31 m). In der Altersabteilung waren 39 Mitglieder zu verzeichnen. Die Wehr hat 4 Ehrenmitglieder. Im Musikzug waren 7 Mitglieder tätig. 311 Fördernde und 20 Jugendfeuerwehrmitglieder vervollständigen die Gesamtmitgliederzahl.

2016 wurden 27 Übungsdienste ausgerichtet; davon nahmen Dennis Meier an 25, Lukas Fricke an 23 und Maik Weichert an 21 Diensten teil und bekommen dafür ein Präsent. Es wurden Sonderdienste wie Hydrantenkontrollen, Atemschutzausbildungen und Rettungstechniken angeboten. Zusätzlich leisteten einige Kameraden Dienst in den Fachzügen II und V der Kreisfeuerwehrbereitschaft des Landkreises Osterode. Insgesamt wurden mit Übungsdiensten, Einsätzen und sonstigen Veranstaltungen ca. 1800 Stunden abgeleistet.

Das Kommando traf sich zu drei Sitzungen, nahm an zwei Stadtkommandositzungen, an einer Ortsbrandmeisterdienstversammlung, an drei Ortsratsitzungen teil.

Die Feuerwehr Förste musste zu insgesamt 41 Einsätzen mit gesamt 716 Einsatzstunden ausrücken. Diese teilen sich wie folgt auf:

  •      14.01.              Brandeinsatz Gebäudebrand, Dorste (47 h)
  •      24.02.              Hilfeleistung Salzsäuren - Austritt, Osterode, Fachzug V (6 h)
  •      03.03.              Hilfeleistung VU, K 31 (28 h)
  •      05.03.              Brandeinsatz Gebäudebrand, Förste (82 h)
  •      26.03.              Brandsicherheitswache Osterfeuer (11 h)
  •      11.04.              Hilfeleistung Chlorgasaustritt, Osterode (5 h)
  •      16.04.              Einsatzübung Brandeinsatz, Osterode (39 h)
  •      01.05.              Brandsicherheitswache Maiwanderung (20 h)
  •      15.05.              Brandsicherheitswache Pfingstfeuerwerk (3 h)
  •      30.05.              Hilfeleistung Betriebsstoffe auf Gewässer, Förste (48 h)
  •      03.06.              Einsatzübung Scheunenbrand, Deimke (20 h)
  •      24.06.              Hilfeleistung Starkregen, Förste (83 h)
  •      25.06.              Hilfeleistung Wasser im Keller, Förste (10 h)
  •      10.07.              Hilfeleistung Sicherung Verkehrsraum (1 h)
  •      13.07.               Hilfeleistung VU, Förste (1 h)
  •      27.08.              Einsatzübung Fachzug 5, Bad Lauterberg (5 h)
  •      27.08.              Einsatzübung Fachzug 2, Bad Lauterberg (15 h)
  •      30.08.              Einsatzübung Hilfeleistung Fahrradunfälle, Westerhöfer Wald (28 h)
  •      21.09.              Hilfeleistung Schwan, Förste (32 h)
  •      22.09.              Hilfeleistung Schwan, Förste (11 h)
  •      23.09.              Einsatzübung Scheunenbrand, Marke (38 h)
  •      09.10.              Brandeinsatz Küchenbrand Förste (28 h)
  •      11.10.              Hilfeleistung Türöffnung, Förste (6 h)
  •      11.10.              Brandeinsatz Fahrzeugbrand, L 525 (28 h)
  •      20.10.              Hilfeleistung eingeklemmte Person, Förste (9 h)
  •      09.11.              Hilfeleistung Verkehrssicherung Laternenumzug (18 h)
  •      06.12.              Brandeinsatz Schwelbrand, Förste (26 h)
  •      14.12.              Hilfeleistung Türöffnung Förste (10 h)   
  •      19.12.              Brandeinsatz Fehlalarm, Eisdorf (10 h)
  •      21.12.              Hilfeleistung VU K 31 (42 h)

Auf Kreisebene wurden drei Maschinistenlehrgänge absolviert. An der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz in Celle wurde ein Lehrgang Technische Hilfeleistung, ein Truppführer - Lehrgang  und ein Lehrgänge Gruppenführer I besucht. Außerdem wurden Digitalfunkschulungen, Atemschutzweiterbildungen und Motorsägenlehrgänge absolviert. Die Stadt schaffte 3 MRT für die Einsatzfahrzeuge und 4 Ersatzfilter für Fluchthauben an. Aus der Kasse des Fördervereines wurden eine Wärmebildkamera, vier Adalit-Lampen, ein Halligan-Tool mit Fahrzeughalterung, eine Atemschutzüberwachungstafel, Namensschilder für die AGT, zwei Transportboxen für PA-Flaschen, Jacken und Mützen für FF und JF, ein Hochdruckreiniger, ein Sicherheitsschrank und  ein Beschriftungsgerät bezahlt. Gespendet an die Wehr und wurden eine Akku-Säbelsäge, eine Digitalkamera diverse Geldzuwendungen. Das Feuerwehrjahr begann am 02.01. mit der JHV des Fördervereines und der Kassenprüfung. Am 09.01. fanden die Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr und die Jahreshauptversammlung der Dorster Wehr statt. Die Jahreshauptversammlung der Förster Wehr fand dann am 16.01. statt. Die JHV der Wehren Marke, Eisdorf und Nienstedt wurden am 13.02., 23.02. und am 27.02. besucht. Am 09.04. wurde am Kreisjugendfeuerwehrtag in Bartolfelde teilgenommen. Am 09.04. und 28.05. erhielten Wilhelm Küster und Manfred Töllner Geburtstagsständchen, die letzten Ständchen mit dem Förster Musikzug. In Barbis fanden am 05.06. die Kreisjugendfeuerwehrwettbewerbe statt. Am 21.06. nahm die Wehr am Kreisverbandstag in Herzberg teil. Spalier gestanden wurde bei der Hochzeit Weitemeyer am 23.07. Am 16.09. und 17.09. wurde am Schießen der Vereine teilgenommen. Am selben Wochenende nahm man außerdem an den Wettbewerben in Osterode teil. Der Kirchgang anlässlich des Volkstrauertages fand am 13.11. statt und das alljährliche Knobelturnier wurde am 26.11. ausgerichtet. In Ebergötzen fanden am 05.12. die Vorschlagswahlen zur neuen Führung im Neukreis Göttingen und Abschnitt Nord statt. Am 10.12. fand die Seniorenweihnachtsfeier im Feuerwehrhaus statt. Das Dienstjahr wurde am 17.12. mit dem Jahresabschlussdienst beendet. Die Wehr erwies auf diversen Beisetzungen den Kameraden die letzte Ehre. Der Ortsbrandmeister dankt dem Ortsrat und der Verwaltung für die Unterstützung und den KameradInnen für ihren Einsatz. Ein Dank geht an das Kommando für die Zusammenarbeit. Zum Abschluss erwähnt er, dass 2019 das LF 10 bestellt werden soll (Lieferzeit ca. 36 Monate) und 2017 der Vorvertrag für den Grundstückskauf (geplant 2020) für das neue Feuerwehrhaus unterschrieben werden soll. Aufgrund zu geringer aktiver Mitgliederzahlen (und kein Dirigent und Nachwuchs) wurde der Musikzug der Feuerwehr Förste nach 88 Jahren zum 31.12.2016als nicht mehr spielfähig abgemeldet. c) Jugendwart Marvin Mues

Die Mitgliederzahl stieg auf 19 Jugendlichen (16m / 3w). Die großen Ereignisse waren das Kreiszeltlager im Südsee-Camp, die Wettbewerbe, der erste Dienst mit den aktiven KameradInnen und der 24-Stunden-Dienst der JF. Es wurde 256 h Jugendarbeit absolviert.

d) Sicherheitsbeauftragte / Zeugwartin Ramona Peinemann

Im Jahr 2016 gab es einen meldepflichtigen Unfall.

e) Atemschutzgerätewart Björn Blauert

18 Atemschutzgeräteträger haben die Geräte insgesamt 1199 min getragen. Die längste Tragezeit hatte Michel de Frutos, gefolgt von Marvin Mues und Maik Weichert.

stellv. Stadtbrandmeister Reiner Wode

Zum 31.12.2016 waren in der Stadt Osterode 441 Aktive (davon 61 weiblich) zu verzeichnen. In den Jugendwehren gab einen Mitgliederbestand von 130 (davon 31 weiblich). Die Kinderfeuerwehr hatte 16 Mitglieder (davon 2 weiblich) und die Musikzüge 109 Mitglieder. 2829 Fördernde und 214 Mitglieder der Altersabteilung vervollständigen den Bestand auf 3743.

Es waren 80 Brandeinsätze, 90 Fehlalarme, 145 Hilfeleistungen, 93 Brandsicherheitswachen und 25 Alarmübungen abzuleisten.

5.) Ehrungen und Beförderungen

Manuel Giesecke, Marius Kohlrausch und Alexander Peters werden zu Feuerwehrmann-Anwärtern ernannt. Dennis Meier wird zum 1. Hauptfeuerwehrmännern befördert. Stefan Gerke wird zum Hauptlöschmeister befördert. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wird Uwe Marhenke geehrt. Für 50 Jahre Mitgliedschaft werden Willi Skroblin und Manfred Töllner geehrt.Thomas Keil erhält die silberne Ehrennadel der Feuerwehr Förste.Stefan Böhm erhält das silberne Ehrenzeichen des Kreisfeuerwehrverbandes Osterode am Harz.

6.) Grußworte der Gäste

Ortsbürgermeister Bernd Fröhlich

      Der Ortsbürgermeister überbringt die Grüße vom Ortsrat und vom Stadtrat. Er dankt der Wehr für die engagiert geleistete Arbeit und die ständige Einsatzbereitschaft. Ebenso dankt er den Familien für die Unterstützung der ehrenamtlich Tätigen. Er geht auf die geplante Neuanschaffung LF 10 und das noch zu bauende Feuerwehrhaus ein. Er freut sich über das Willkommenspaket für Neugeborene, welches sich positiv auf die Wehr und den Ort auswirkt.

 Stellv. Abschnittsleiter Nord Christian Wille

      Er überbringt die Grüße von Kreisfeuerwehr, von Kreisverwaltung und Kreistag. Insbesondere erläutert er die Neuordnung der Brandabschnitte und Fachzüge im neuen Landkreis Göttingen und er geht auf die Situation Leitstelle / FTZ Katzenstein ein.

 Ortsbrandmeister Nienstedt Ingo Kassau

      Er dankt im Namen der Sösetalwehren für die gute und gut gewachsene Zusammenarbeit.

7.) Kassenbericht des Kassenwartes Stefan Gerke

      Der Kassenbericht weist auf eine zufriedenstellende Kassenlage hin.

8.) Bericht der Kassenprüfer

      Die Kassenprüfer Jennifer Beyger, Mario Kaiser und Ralf Deiseroth geben eine ordnungsgemäße und ordentliche Kassenführung an. Der Kassenwart und das Kommando werden bei 2 Enthaltungen entlastet.

7.) Wahlen und Ernennungen

a) Jugendwart und Stellvertreterin

     Marvin Mues als Jugendwart und Jennifer Beyger als seine Stellvertreterin werden einstimmig gewählt. Beide nehmen die Wahl an.

b) Ernennung Gruppenführer

     Stefan Gerke, Marco Weitemeyer, Stefan Böhm und Dennis Meier werden zu den Gruppenführern der Förster Wehr ernannt.

c) Kassenprüfer

     Mark Fischer wird zum Kassenprüfer der Fördernden gewählt. Philip Dix wird zum Kassenprüfer der Aktiven gewählt. Mario Kaiser ist noch bis 2018 gewählt. Alle Gewählten nehmen die Wahl an.

10.) Verschiedenes

    Meinhard Mues fragt nach der Vorgehensweise der nun nicht mehr benötigten Instrumente. Der Ortsbrandmeister antwortet, dass diese, nach Zustandsprüfung, veräußert werden sollen. Der Ortsbrandmeister schließt um 21:30 Uhr die      Jahreshauptversammlung.

 

 

 


Mittwoch, 22. November 2017

Designed by LernVid.com