365 Tage für Sie im Einsatz

Jahreshauptversammlung 2020

 

1.) Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit

      Am 18. Januar 2020 um 19:30 Uhr eröffnet der Ortsbrandmeister Peter Meier die 140. Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Osterode Ortsteil Förste in der Gaststätte „Zum schwarzen Bären“ in Förste.

      Die Einberufung der Versammlung erfolgte fristgerecht.
Die Tagesordnung liegt auf den Tischen aus.
Der Ortsbrandmeister begrüßt die Gäste Herrn Bernd Fröhlich (Ortsbürgermeister Förste) und Teile des Ortsrates, den Fachbereichsleiter der Stadt Osterode Herrn Karl-Heinz Löwe, den Stadtbrandmeister Christian Wille, die Kameraden aus Dorste, Marke, Nienstedt, Eisdorf/Willensen und von THW und DRK, den Pastor Wolfgang Teicke, die aktiven und die fördernden Mitglieder, die Altersabteilung mit den Ehrenmitgliedern Heinz Eberleh und Helmut Wedemeyer und Frau Petra Bordfeld von der Presse.

      Es wird der im Jahr 2019 Verstorbenen Ingrid Borchers, Frieda von Einem, Günter Zellmann und Wilhelm Küster gedacht

     Von 35 stimmberechtigten Mitgliedern sind 31 anwesend. Die Versammlung ist somit beschlussfähig.

     Jahresberichte

a) Ortsbrandmeister Peter Meier

Am 31.12.2019 betrug der Mitgliederbestand 397 Mitglieder, davon sind 37 aktiv (4 w / 33 m). In der Altersabteilung waren 30 Mitglieder zu verzeichnen. Die Wehr hat 3 Ehrenmitglieder. Die 317 Fördernde und 13 Jugendfeuerwehrmitglieder vervollständigen die Gesamtmitgliederzahl.

2019 wurden 27 Übungsdienste ausgerichtet; davon nahmen Marius Kohlrausch an 21, Stefan Böhm an 20 und Maik Mues sowie Dennis Meier an je 17 Diensten teil und bekommen dafür ein Präsent. Es wurden Sonderdienste wie Hydrantenkontrollen, Atemschutzausbildungen und Rettungstechniken angeboten. Zusätzlich leisteten einige Kameraden Dienst im Fachzug II und der Umweltfeuerwehr der Kreisfeuerwehrbereitschaft des Landkreises Göttingen.

Das Kommando traf sich zu drei Sitzungen, nahm an zwei Stadtkommandositzungen und an einer Ortsbrandmeisterdienstversammlung teil.

Die Feuerwehr Förste musste zu insgesamt 18 Einsätzen mit gesamt 378 Einsatzstunden ausrücken. Diese teilen sich wie folgt auf:

-          01.01.              Brandeinsatz Gebäudebrand Eisdorf (53 h)

-          02.01.              Hilfeleistung Türöffnung Vor dem Berge, Förste (11 h)

-          28.02.              Hilfeleistung Tragehilfe RD Auf dem Bruch (8 h)

-          20.04.              Brandsicherheitswache Osterfeuer (11 h)

-          25.04.              Hilfeleistung Gefahrstoffaustritt, Papenhöher Weg, Osterode (31 h)

-          13.05.              Brandeinsatz Heckenbrand, Auf der Worth, Förste (7 h)

-          01.05.              Brandsicherheitswache Maiwanderung MTV (18 h)

-          07.05.              Brandeinsatz Freiflächenbrand Auf dem Bruch, Förste (5 h)

-          14.05.              Brandeinsatz Gebäudebrand Dorste (22 h)

-          27.05.              Brandeinsatz Gebäudebrand Sültebreite Förste (22 h)

-          02.07.              Hilfeleistung Personensuche Einsatzabbruch (1 h)

-          26.07.              Brandeinsatz Fahrzeugbrand Flöt Förste (17 h)

-          19.08.              Hilfeleistung Verkehrsunfall Neue Reihe (18 h)

-          05.09.              Hilfeleistung eingeklemmte Person Dorste (15 h)

-          11.09.              Brandeinsatz Freiflächenbrand Dorste (40 h)

-          15.10.              Brandeinsatz Freiflächenbrand In den Kampwiesen Förste (8 h)

-          26.10.              Einsatzübung Brandeinsatz Grafenquell Förste (41 h)

-          11.11.              Hilfeleistung Verkehrssicherung Laternenumzug (35 h)  

-          26.11.              Brandeinsatz Schornsteinbrand Auf dem Platz Förste (21 h)

 

Auf Kreisebene wurden drei Truppmann Teil 1-Ausbildungen, ein Funklehrgang und ein Atemschutzgeräteträgerlehrgang absolviert. An der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz in Celle wurden zwei Truppführerlehrgänge, ein Lehrgang Gruppenführer Teil I und zwei Lehrgänge Gruppenführer Teil II absolviert. Zudem wurde ein Lehrgang Leiter einer Feuerwehr, eine  Fortbildung Zugführer, der ABC Teil I und Teil II und der Lehrgang Führungskräfte in der Jugendfeuerwehr besucht.

Die Stadt schaffte eine Lichtmaschine, einen Anlasser sowie ein Ladegerät mit Rollfunktion für das LF an, eine Batterie für das MTF, einen Multifunktionsdrucker, zwei Systemtrenner und einen Führerschein Klasse C an.

Aus der Kasse des Fördervereines wurden Rückfahrstrahler, ein Hohlstrahlrohr, ein Schlauchtragekorb, fünfzehn Helmlampen, zwei CO-Warner, ein Ladegerät für die WBK und deren Einbau durch eine Fachfirma und diverse Kleinteile beschafft.

Gespendet an die Wehr wurden T-Shirts für Einsatzabteilung und Jugendfeuerwehr sowie diverse Geldzuwendungen.
Das Feuerwehrjahr begann am 05.01. mit der dritten Ausgabe des „Willkommenspaketes für Neugeborene“. Außerdem wurde die JHV der Dorster Wehr besucht. Am 12.01. fanden die Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr und anschließend die JHV des Fördervereines statt. Die Jahreshauptversammlung der Förster Wehr folgte dann am 19.01. statt. Die JHV der Wehren Eisdorf, Marke und Nienstedt wurden am 26.01., 09.02. und am 16.02. besucht. Am 14.06. richtete die Wehr die Kreisverbandsversammlung in Förste aus. Das Blutspendemobil war am 07.08.2019 zu Gast. Einen Dankeschön-Tag für alle Mitglieder wurde am 28.09. ausgerichtet. Am 14.12. fand die Seniorenweihnachtsfeier im Feuerwehrhaus statt. Zu mehreren runden Geburtstagen und Hochzeiten wurden Glückwünsche überbracht. Die Wehr nahm zudem an Wettbewerben, Jubiläen und dörflichen Veranstaltungen teil. Die Brandschutzerziehung beim Kindergarten wurde übernommen. Zudem gab es einige Termine zum Thema „Neubau Feuerwehrhaus“

Der Ortsbrandmeister dankt dem Ortsrat und der Verwaltung für die Unterstützung und den KameradInnen für ihren Einsatz. Ein Dank geht an das Kommando für die Zusammenarbeit.

b) Jugendwart Marvin Mues

Die Mitgliederzahl sank auf 13 Jugendlichen (10m / 3w) aus Förste und Marke. 5 Jugendliche wurden aber an die aktiven Abteilungen übergeben. Es wurde 114 h Jugendarbeit absolviert.

Die JF Nienstedt wurde zum 31.12.2019 geschlossen. Die 3 verbliebenden Mitglieder sind ab dem 01.10.2020 Mitglieder in der JF Förste.

c) Sicherheitsbeauftragte Ramona Peinemann

Im Jahr 2019 gab es zwei meldepflichtige Unfälle.

e) Stadtbrandmeister Christian Wille

Zum 31.12.2019 waren in der Stadt Osterode 441 Aktive zu verzeichnen. In den Jugendwehren gab einen Mitgliederbestand von 108. Die Kinderfeuerwehr hatte 15 Mitglieder, die Musikzüge 99 Mitglieder und die Altersabteilung 218 Mitglieder. Bei den Aktiven gibt es 16 Doppelmitgliedschaften und 96 Personen leisten zusätzlich Dienst in den Kreiseinheiten.

Es waren 85 Brandeinsätze, 59 Fehlalarme und 144 Hilfeleistungen abzuleisten.

Beim deutlichen Rückgang der Fehlalarme (2018 = 123) zeigt die Gebührensatzung der Stadt Wirkung.

Er geht in seinem Bericht zudem auf besondere Einsätze, Fahrzeuganschaffungen, Lehrgänge, Veranstaltungen und Anschaffungen ein.

5.) Grußworte der Gäste

Ortsbürgermeister Bernd Fröhlich

 Der Ortsbürgermeister überbringt die Grüße und den Dank vom Ortsrat. Er dankt den Aktiven für die „rund um die Uhr“- Einsatzbereitschaft, der JF für ihr Engagement und dem Förderverein für  das Willkommenspaket für Neugeborene. Er weist auf das gemeinsame Interesse von Feuerwehr und Verwaltung und eine bessere Kommunikation (hier speziell der Blick auf die JF-Schließung) hin.

  Fachbereichsleiter Karl-Heinz Löwe

Herr Löwe überbringt die Grüße von Rat und Verwaltung. Er dankt für die stete Hilfsbereitschaft und zeigt sich über die freiwillige Zeit beeindruckt. Er berichtet über FeuerOn und die Gebührensatzung der Stadt. Er dankt für die Kritik zur Schließung der JF Nienstedt und bittet aber auch um Gesprächsbereitschaft.

Er geht auf Hinweise über Förderbescheide für Feuerwehrhäuser ein. Lauterberg und Sachsa wären Bedarfszuwendungsgemeinden, die Stadt Osterode nicht und muss daher Grundstückskäufe und Neubauten selbst stemmen.

 

6.) Kassenbericht des Kassenwartes Stefan Gerke

      Der Kassenbericht weist auf eine zufriedenstellende Kassenlage hin.

 

7) Bericht der Kassenprüfer

      Die Kassenprüfer Kai Urbanek, Michel de Frutos und Mario Lüer geben eine ordnungsgemäße und ordentliche Kassenführung an.

Der Kassenwart und das Kommando werden einstimmig entlastet.

 

8.) Wahlen und Ernennungen

a) Vorschlagswahl Ortsbrandmeister

      Stefan Gerke wird mit 29 Ja-Stimmen und 2 Nein-Stimmen gewählt.

 

b) Vorschlagswahl stellvertretender Ortsbrandmeister

      Michael Peinemann wird mit 28 Ja-Stimmen, 2 Nein-Stimmen und einer Enthaltung gewählt

 

c) Wahl Kassenwart

      Mario Kaiser wird mit einer Enthaltung gewählt.

 

d) Wahl Schriftwart

      Nicole Fischer wird mit einer Enthaltung gewählt.

 

e) Wahl Atemschutzgerätewart

      Jennifer Beyger wird einstimmig gewählt.

 

f) Wahl Kassenprüfer

      Kassenprüfer fördernd                    Herbert Greger  (noch bis 2021)

      Ersatzkassenprüfer fördernd           Andrea Bollmann

 

Kassenprüfer aktiv                         Michel de Frutos           (noch bis 2021)

Ersatzkassenprüfer aktiv                Dirk Mues

Dirk Mues erhält bei der Abstimmung 29 Stimmen, Sascha Wedemeyer erhält 2 Stimmen

 

g) Bestätigung Jugendwart

      Marvin Mues wird mit einstimmig bestätigt.

 

h) Bestätigung stellvertretende Jugendwartin

      Jennifer Beyger wird mit einstimmig bestätigt.

 

9.) Ehrungen und Beförderungen

Justin Peinemann und Felix Unrein werden zu Feuerwehrmann-Anwärtern ernannt (bereits vor dem Tagesordnungspunkt 8. Wahlen).

Tim Borchers, Maik Mues, Jann Neumann und Justin Peinemann werden zu Feuerwehrmännern befördert.

Manuel Giesecke, Marius Kohlrausch und Alexander Peters werden zu Oberfeuerwehrmännern befördert.

Lukas Fricke wird zum Hauptfeuerwehrmann befördert.

Stefan Böhm und Dennis Meier werden zum Löschmeistern befördert.

Marvin Mues wird zum Oberlöschmeister befördert.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wird Dennis Meier geehrt.

Für 40 Jahre Mitgliedschaft wird Meinhard Mues geehrt.

Für 50 Jahre Mitgliedschaft wird Karl Peinemann geehrt.

 Für 60 Jahre Mitgliedschaft wird Otto Töpperwien geehrt.

 

10.) Verschiedenes

Die Wehr und der Förderverein möchten am 15.06.2020 eine Fahrt zur Interschutz 2020 in Hannover anbieten. Da der Bustransfer sehr kostspielig ist und die Verträge mit den Busunternehmen bindend sind, wird das Interesse an der Veranstaltung abgefragt. Es wird einstimmig für die Fahrt gestimmt.
Der Bürgermeister dankt dem scheidenden Ortsbrandmeister für seine geleistete Arbeit und wünscht dem zukünftigen Ortsbrandmeister alles Gute für die Zukunft.
Der Ortsbrandmeister schließt um 22:42 Uhr die Jahreshauptversammlung.

 

 


Dienstag, 07. April 2020

Designed by LernVid.com