365 Tage für Sie im Einsatz

20 Irrtümer, die das Fernsehen uns zum Thema Feuerwehr vermittelte...

Es gibt viele Irrtümer, die Fernsehsendungen oder Filme uns über den Alltag von Feuerwehrleuten weismachen wollten. Im Folgenden findet ihr einige davon, die zeigen, welche Trugschlüsse im Fernsehen gerne über die Arbeit von Feuerwehrmännern und Feuerwehrfrauen verbreitet werden.
Jeder kennt sie: Feuerwehr-Serien wie Chicago Fire oder Rescue me stehen hoch im Kurs. Das Onlineportal firerescue1.com hat verschiedene Feuerwehr-Irrtümer und falsche Vorstellungen aus Film und Fernsehen zusammengetragen, die den Zuschauern vermitteln sollen, wie es innerhalb der Feuerwehr zugeht. Dass dies jedoch im wahren Leben ganz anders ist, zeigt die folgende Liste. Dem einen oder anderen wird an dieser Stelle sicherlich etwas bekannt vorkommen. Die gesamte Liste gibt es hier.

 

- In einem Feuer hat man stets eine klare Sicht

- Feuerwehrfrauen tragen enge T-Shirts und Pferdeschwänze

- Herzdruckmassage im Bett ist in Ordnung

- niemand beschäftigt sich mit Büroarbeit

- die Ausrüstung ist immer funktionstüchtig

- der Helm wird aufgesetzt wie ein Hut und muss nicht eingestellt werden

- jeder überlebt

- Feuerwehrmänner und -frauen haben stets Sauerstoff mit dabei

- Eine Person könnte niemals die Düse eines Feuerwehrschlauchs alleine halten: sie würde eher wie ein Ballon an einer Schnur umher geschleudert

 


Dienstag, 29. September 2020

Designed by LernVid.com